Geh‘ mit mir

Du hast bereits alles versucht, um die Aufmerksamkeit deiner Kollegen zu gewinnen: Aufwendige, mehrfarbige Kreisdiagramme, Tony Robbins Motivationsvideos und ein Todesopfer-Pyrotechnik-Act, der dich fast gefeuert hätte. Auch dadurch konntest du deine Kollegen, die sich gerade das neueste Katzen-Meme ansehen, nicht von ihren Handys losbekommen. Um fair zu sein: Eine Katze, die in einen Karton springt, ist urkomisch. Wie gut, dass es eigentlich eine ganze einfache Methode gibt, um mit den Kollegen oder mit dem Chef etwas zu besprechen. Nimm sie doch mal zu einem Spaziergang mit. Nein, nicht wie mit einem Hund. Vereinbare dein Meeting zur Abwechslung mal außerhalb des Bürogebäudes und auf dem Weg dahin, kannst du ihnen deine Idee vorstellen.

Forscher haben festgestellt, dass Gehen kreatives Denken steigert und eine gute Alternative ist, wenn es darum geht, Probleme zu lösen. Wenn wir gehen, schlägt das Herz schneller, was bedeutet, dass mehr Blut und Sauerstoff zirkulieren, auch im Gehirn. Weil das Gehen bekanntlich nicht allzu viel Anstrengung erfordert, können unsere Gedanken frei wandern und kreativer sein. Körperliche Bewegung fördert die Verbindung zwischen den Gehirnzellen, was das Erinnerungsvermögen und die Aufmerksamkeit steigert.

Somit hilft das Gehen dir nicht nur, um deinen kreativen Flow zu finden, es ist auch sehr gesund für dich! Man verbringt täglich durchschnittlich fast neun bis zehn Stunden mit Sitzen. Dieser Fakt veranlasste TED-Sprecher, Nilofer Merchant, das Sitzen für das neue Rauchen zu erklären. Es ist eine starke Aussage, aber es wurde bereits berichtet, dass langes Sitzen das Krankheitsrisiko erhöht. Die regelmäßigen Spaziergänge während der Arbeit können also deine Gesundheit verbessern, Stress abbauen und das Wohlbefinden steigern. Besonders Spaß macht es dann, wenn man kleine Wanderungen auf einer Grünfläche machen kann.

Bereits Steve Jobs wurde bei zahlreichen Gelegenheiten beim Spazierengehen in tiefen Gesprächen mit Kollegen gesichtet. Auch Einstein machte einen Spaziergang am Strand, wann immer er mit einem Problem zu kämpfen hatte. Kleine Anmerkung: Keiner von ihnen wurde während dieser Spaziergänge mit einem Handy gesehen!

Worauf wartest du? Öffne deinen Outlook-Kalender und gib als Veranstaltungsort für dein nächstes Meeting den „Park“ an. Nur noch ein paar Dosen Tranquini für den Spaziergang und schon werden du und dein Kollege positiv in das Meeting starten.

Entspannung finden mit Technologie

“Ich habe das Internet gelöscht!”. Diesen Satz durften schon einige von uns gehört haben, die gerade dabei waren, ihren älteren Familienmitgliedern das Internet oder die moderne Technologie zu erklären. Entweder hat der Großvater aus Versehen ein Bild mit seinem Doppelkinn an all die Verwandten rausgeschickt oder die Mutter hat einen mentalen Zusammenbruch, weil sie ihren Webbrowser minimiert hat und das verlorene Fensterfeld nicht mehr findet. Wahre Probleme!

Technologie ist bei vielen oft der Grund für Stress und Angstzustände. Und das gilt eigentlich für alle Generationen und nicht nur für die Eltern, die verzweifelt versuchen einen Skype-Anruf durchzuführen und das trotz der schlechten Internetverbindung. Sicherlich sollte die Technologie ursprünglich unser Leben vereinfachen und bequemer machen, dennoch hat sie auch ihre Nachteile. Unser Gehirn kommt nicht mehr dazu abzuschalten.

Aber natürlich ist die Technologie nicht nur böse und kompliziert. Es gibt einige Apps, die speziell dazu entworfen worden sind, Menschen beim Entspannen zu helfen oder zumindest ihre User wieder daran erinnern. Wir haben für euch die 5 besten Apps rausgesucht, die dir zusammen mit einer Dose Tranquini helfen sollen, dich zu entspannen, dich zu entlasten und die Technologie mal zu ihrem Vorteil zu nutzen!

Headspace

Mit über 8,5 Millionen aktiven Nutzern, darunter Prominenten wie Emma Watson und Richard Branson gilt die App Headspace als einer der beliebtesten und effektivsten Entspannungs-Apps, die derzeit verfügbar sind. Erstellt wurde sie, um Achtsamkeit und Konzentration zu verbessern und Stress zu verringern. Alles was du dafür brauchst sind 10 bis 15 Minuten am Tag, um die eigene innere Ruhe zu finden, um ein klein wenig Entspannung zu finden.

Breathe2Relax

Diese App zeigt dir anhand eines Videos, wie du deine Atmung verbessern kannst, um Stress abzubauen. Zwerchfellatmung, wie bei der Meditation, hat sich bewährt, wenn es darum geht, Angst und Stress zu reduzieren und Ruhe zu bewahren. Es hilft auch bei Stimmungsstabilisation, Wutkontrolle und Angstmanagement.

White Noise

Verursacht der Lärm um dich herum eher Stress oder hält er dich wach? White Noise wurde entworfen, um diese Ablenkungen zu blockieren, indem sie Looping-Soundtracks spielt. Therapeutisch Klänge von Niederschlägen oder Wellen, die gegen das Ufer schlagen. Hör am besten mal im Büro oder im Schlafzimmer in die Tracks rein, für eine ruhigere, kontrollierte und lärmfreie Umgebung.

Pause

Diese wissenschaftliche verifizierte App wird als „Entspannung an Ihren Fingerspitzen“ beschrieben. Pause ist wie das Spielen mit einer interaktiven Lavalampe auf deinem Mobilgerät. Diese App basiert auf uralten Prinzipien des Tai-Chi und der Achtsamkeitsmediation. Du bewegst dabei deinen Finger ganz langsam und kontinuierlich über dein Display, während im Hintergrund eine beruhigende audiovisuelle Stimme spricht. Die Pause verhilft dir in wenigen Minuten dazu, deinen Stress loszuwerden und deine Konzentration aufzubauen. Aber sei gewarnt: Diese App ist süchtig entspannend!

Sleep Cycle

Wie wichtig guter Schlaf sein kann, um Stress abzubauen und dein bestes Selbst zu sein, weiß so ziemlich jeder. Sleep Cycle überwacht dein Schlafmuster, indem es über dein Handymikrofon oder bestimmte Bewegungsmelder Grafiken visualisiert. Diese Grafiken zeigen dir, wann du Schlafen gegangen bist, wann du wach geworden bist und die Qualität des Schlafes – und das jede Nacht. Mit diesen Informationen kannst du deinen Zeitplan anpassen, um sicherzustellen, dass du genug Ruhe bekommst.

Wenn du also viel Zeit an deinem Laptop oder deinem Handy verbringst, dann nutze die Zeit, um mit einer dieser Apps zu entspannen und runter zu kommen. Besser noch – du legst dein Handy einfach in deine Tasche, schnappst dir einen Tranquini und stürmst in die Welt hinaus, um vollkommen positiv entspannt zu sein!

Zeit für dich finden

Die Welt heutzutage ist so schnelllebig. Zeit für sich selbst zu finden, ist daher keine leichte Aufgabe! Es wird von dir erwartet, dass du dein Leben im Griff hast. Du sollst dich rund um die Uhr mit deiner Arbeit, Familie und Freunden via Mails, Social Media und diverse Gruppen-Chats beschäftigen. Als ob das nicht genug ist, sollst du auch noch die Zeit haben, Lebensmittel einzukaufen, die Wäsche zu waschen und zum Zahnarzt zu gehen! Eine Liste, die nie zu enden scheint. Offenbar gilt es, keine Zeit zu verschwenden. Umso wichtiger ist es, dass du unbedingt die Zeit für dich findest, um zur Ruhe zu kommen und dich in Achtsamkeit zu üben.

Tim Ferris, Autor des Bestsellers „Die 4-Stunden-Woche“, hat tausende erfolgreiche Menschen aus sämtlichen gesellschaftlichen Gruppen und Branchen interviewt. Er fand heraus, dass mindestens 80 Prozent der Leute eine Art tägliche Achtsamkeitsroutine haben. Yoga ist ein Teil dessen, was Ferris unter Achtsamkeit versteht. Es wird von erfolgreichen Menschen praktiziert, um ihren Geist zur Ruhe zu bringen, sich auf das Atmen zu konzentrieren und sich von unnötigem Stress zu befreien.

Hier sind fünf berühmte Yogis, die Yoga eine Schlüsselrolle in ihrem Erfolg zuschreiben. 

Beyoncé – Musikerin

Who run the World? Wenn du genauso viel Power haben willst wie Beyoncé, dann schneide dir doch eine Scheibe von der Sängerin ab! Die Pop-Sensation ist ein berühmter Yogi und hat eine wöchentliche Trainingsroutine. Sie sagt, dass Yoga großartig ist, um Stress abzubauen und dabei hilft, dich beweglich und dehnbar zu machen. Das stellt sie in ihren Live-Performances und Musikvideos unter Beweis!

Richard Branson – Geschäftsmann und Philanthrop

Es ist nicht überraschend, dass der Mann hinter den Virgin Active Fitnessstudios der Meinung ist, dass Aktivität ein Bestandteil seines Erfolgs ist. Auf seinem Blog schrieb er: „Yoga ist eine weniger mühsame Art, aktiv zu werden, dabei aber sehr lohnenswert und entspannend“. Ein großer Fan ist der Geschäftsmann von „In-Flight-Yoga“, also Yoga im Flugzeug. Das macht Langstreckenflüge sehr viel spaßiger.

Ellen Degeneres – Talkshow-Moderatorin

Die Talkshow-Königin ist Veganerin und ein überzeugter Yogi! Die lustigste Frau im Fernsehen beginnt ihren Tag mit 60 bis 90 Minuten Yoga-Training, um dann gelassen den arbeitsreichen Tag anzugehen. So kann sie sich auf das konzentrieren, was wirklich wichtig ist: Leute zum Lachen zu bringen.

Giselle Bündchen – Supermodel

Giselle Bündchen ist wohl das bekannteste Supermodel der Welt. Dazu kam es nicht ohne harte Arbeit. Sie widmet mindestens eine Stunde pro Tag ihrem Workout, wobei Anusara Yoga – eine Form von Freestyle-Yoga – eine ihrer Lieblingsaktivitäten darstellt, mit der sie ihre unglaubliche Figur bewahrt und die ihr zu Ruhe und Ausgeglichenheit verhilft.

David und Victoria Beckham – Fußballer und Designerin

Das Power-Paar macht Yoga besonders gern zusammen. Yoga-Kurse besuchen die beiden zwei Mal die Woche, was in Anbetracht ihrer hektischen Zeitpläne sehr beeindruckend ist. Eine nahestehende Quelle erzählte der Zeitung „The Evening Standard“: „Es ist eine sehr intime Erfahrung. Man muss lernen, eine Einheit zu werden. Man dehnt sich, atmet und bewegt sich als eins. Die beiden begannen die Kurse vor etwa einem Jahr zu besuchen und es ist erstaunlich, wie sehr sie seitdem im Einklang sind.“

Wenn du wirklich Zeit für dich finden möchtest, dann räum dir doch ein wenig Platz in deinem vollen Terminkalender frei und lass Yoga zu einem Teil deiner wöchentlichen Routine werden. Ein bisschen Yoga und ein bisschen Tranquini können deinen Alltag vereinfachen. 

Totale Entspannung von Körper und Geist

100 Meter unterhalb der Meeresoberfläche ist es stockdunkel. Der Druck, der dabei auf deinen Körper ausgeübt wird, ist 13-mal stärker als auf Höhe des Meeresspiegels. Das Wasser ist eiskalt, du bist mindestens eine Minute von der Oberfläche entfernt und praktisch außer Atem. Die Lunge wird zusammengepresst, je tiefer man taucht. Klingt nach einem absoluten Albtraum? Nicht für Guillaume Nery, den weltberühmten Freitaucher, der sich während dieses Horror-Szenarios wahnsinnig gut fühlt.

Über dem Meeresspiegel ist es bei dieser Art von Druck dein natürlicher Instinkt, dagegen anzukämpfen. Doch laut Nery, der bereits öfter die 100-Meter-Marke gebrochen hat, muss man in solchen Momenten genau das Gegenteil machen: den Verstand davon überzeugen, sich vollständig zu entspannen und ruhig zu bleiben.

Im Gegensatz zu den meisten Extremsportarten, die ein hohes Maß an Adrenalin erfordern, verlangt das Freitauchen nach totaler Entspannung von Körper und Geist. Nery drückt es so aus: „Du musst dir sagen, dass die Natur und die Elemente stärker sind als du. Du musst das Wasser dich zerdrücken lassen. Ich nehme den Druck an und gehe einfach mit.“

Er sagt auch, dass es unglaublich wichtig ist, positiv zu bleiben und sich nicht ständig „Was wäre, wenn…“ zu fragen. Das führt nur zu Panik und macht einen verrückt. Man muss sich auf die Gegenwart konzentrieren und sich mit den Dingen auseinandersetzen, die man kontrollieren kann! „Schau nie auf die Oberfläche, weder mit deinen Augen, noch mit deinem Verstand“, so Nery.

Beim Freitauchen ist es besonders wichtig, richtig zu atmen. Fokussiert man sich auf seinen Atem, so bleibt man ruhig und im Moment. Ein Moment, den nur Freitaucher kennen, die das einzigartige, magische Unterwasser-Universum erforschen. 

Durch die oben genannten mentalen Techniken schaffen es Nery und andere Freitaucher, in der Tiefe zu schwimmen – obwohl Ärzte und Physiologen es für unmöglich hielten. Diese Sportart beweist die unglaubliche Kraft des Geistes.

Das nächste Mal, wenn du vor einer großen Präsentation oder Prüfung in Panik gerätst, nimm einen tiefen Atemzug. Entspanne dich, bleibe ruhig, bleibe anwesend und du wirst selber überrascht sein, was du alles erreichen kannst!

Fünf Angewohnheiten erfolgreicher Menschen

Der Autor Jonathan Franzen schrieb einige Teile seines preisgekrönten Romans „Die Korrekturen“ mit Ohrstöpseln, Ohrenschützern und Augenbinde, da er sich so besser konzentrieren konnte. Der britische Künstler Francis Bacon liebte es zu arbeiten, wenn er verkatert war. „Mein Verstand knistert mit Energie und ich kann sehr klar denken“, waren seine Worte. Benjamin Franklin nahm gerne „Luftbäder“, indem er alle Fenster und Türen öffnete, um sich mal zu „erfrischen“.

Viele sehr erfolgreiche Menschen haben bestimmte Gewohnheiten, die ihnen dabei helfen, produktiv zu sein. Auch wenn die eine oder andere davon recht exzentrisch ist, einige sind durchaus sinnvoll.

Muss man sich, um erfolgreich zu sein, dumm und dämlich arbeiten, auf Beziehungen, Freizeit und Schlaf verzichten? Wir sagen: nein! Die, die es wissen müssen, werden dir sagen, wie wichtig es ist, genug Schlaf zu bekommen und Zeit mit der Familie zu verbringen.

Wir bei Tranquini glauben an einen gesunden, ausgewogenen Lebensstil, der sowohl harte Arbeit beinhaltet, als auch Freizeit und Erholung. Wir haben fünf sehr erfolgreiche Menschen gefunden, die das alles unter einen Hut bekommen. Lass dich inspirieren! 

Immer optimistisch bleiben – Elon Musk – CEO von Tesla

Wenn es jemand während seiner Karriere schwer hatte und sich mit Rückschlägen auskennt, dann der CEO von Tesla, Space X und Gründer von PayPal. Elektrische Autos seien doch total unpraktisch, hieß es zum Beispiel von der Autoindustrie! Banking über das Internet ist unmöglich! Einen Mann auf den Mars schicken? Niemals. Doch trotz all dieser Neinsager macht Musk weiter und belehrt seine Kritiker eines Besseren. Der Hauptgrund: Er ist endlos optimistisch. Er hat die Angewohnheit, immer einen Weg zu finden, um Dinge zu machen, die bis dahin als unmöglich galten. Seine Worte lauten: „Wenn du morgens aufstehst und denkst, dass die Zukunft besser wird, ist es ein guter Tag. Ansonsten ist es nicht so.“

Gehe Risiken ein – Beyoncé Knowles – Musikerin

Beyoncé hat die Angewohnheit, jede Gelegenheit zu ergreifen, die sich ergibt. Auch wenn das Risiko groß ist oder eine Möglichkeit zum Scheitern besteht. „Ich kann nie sicher sein“, sagt sie, „ich versuche immer mein Bestes. Sobald ich ein Ziel erreicht habe, setze ich mir sofort ein höheres Ziel. Dadurch bin ich da, wo ich bin.“ Erfolgreiche Leute gehen Risiken ein, wo andere eher vorsichtig wären. Auch wenn es dir beim ersten Mal nicht gelingt, es ist natürlich, aus Fehlern zu lernen!

Lesen, Lesen, Lesen – Mark Zuckerberg – CEO von Facebook

Im Jahr 2015 versprach der CEO von Facebook, alle zwei Wochen ein Buch zu lesen, während Bill Gates sogar ein Buch pro Woche liest. Erfolgreiche Menschen sind dafür bekannt, viel zu lesen und sind sehr anspruchsvoll was die Bücherauswahl angeht. Die meisten bevorzugen Non-Fiction, Lehrbücher oder Biografien über andere erfolgreiche Menschen.

Bleib aktiv – Barack Obama – 44. US-Präsident

Barack Obama hat einen sehr strengen Workoutplan, den er während seiner Präsidentschaft beibehalten hat. Es handelt sich dabei um eine Kombination aus Cardio- und Krafttraining. Er ist auch bekannt dafür, auf verschiedenen Basketballplätzen diverser Federal Buildings in Washington ein paar Körbe geworfen zu haben. Vogue-Chefredakteurin Anna Wintour spielt jeden Tag eine Stunde Tennis vor der Arbeit. Richard Branson geht regelmäßig zum Kitesurfen, während Jennifer Aniston jeden Morgen eine Spin-Yoga-Combo macht. Erfolgreiche Leute verstehen, dass es wichtig ist, sich regelmäßig aktiv körperlich zu betätigen, um einen aktiven Geist zu haben und den Kopf frei zu kriegen.

Meditiere – Oprah Winfrey – Talk-Show-Moderatorin

Oprah Winfrey meditiert jeden Tag für 20 Minuten: „Die eine Sache, die ich tun möchte, ist mich jeden Tag zu zentrieren und das für mich selbst zu üben. Ich bin zu 1000 Prozent besser, wenn ich das mache.“ Die Wissenschaft hat bewiesen, dass Meditation Stress reduziert, die Produktivität verbessert und von vielen erfolgreichen Menschen wie Jeff Weiner (CEO von LinkedIn), Russel Simmons (CEO von Def Jam Recordings) und Lady Gaga ausgeübt wird.

So! Das sind die Tipps einiger sehr erfolgreicher Menschen. Diese Gewohnheiten fördern einen gesunden, ausgewogenen Lebensstil und sind einfach in den Alltag zu integrieren. Und wenn du schon dabei bist, kannst du auch gleich eine Dose Tranquini in dein Leben einführen. 

Abenteuerspielplätze

“Abenteuerspielplatz” – der Begriff erweckt bei fast jedem Erinnerungen an eine Zeit, in der du und deine Freunde abends gemeinsam abgehangen seid und Sachen erlebt habt, die nur euch etwas angehen. Das waren tolle Zeiten! Aber bevor du falsche Vorstellungen von unserem Abenteuerspielplatz hast – hier unsere Definition:

Wenn wir jetzt von einem Abenteuerspielplatz reden, dann meinen wir einen Spielplatz bzw. einen Park, in dem sich sowohl Erwachsene als auch Kinder entspannen und austoben können. Der Abenteuerspielplatz ist so gestaltet, dass Erwachsene sich mit ihrem inneren Kind auseinandersetzen und Stress loswerden können. So können sie etwas für ihre Gesundheit tun, ohne monatlich für einen teuren Fitness-Vertrag blechen zu müssen.

Dieser neue Trend, der von Designern und Stadtplanern auf der ganzen Welt umgesetzt wird, bietet eine Alternative zum sterilen, verschlossenen Fitnesscenter. So kann in zentral gelegenen öffentlichen Räumen trainiert und neue Kontakte geknüpft werden. Was will man mehr? Kreativität und Spaß an einem Ort!

Wir zeigen euch die fünf coolsten Abenteuerspielplätze für Erwachsene weltweit. Wenn ihr mal Lust und Zeit habt, solltet ihr keine Sekunde vergeuden und euch auf einem dieser Spielplätze austoben. 

Superkilen – Kopenhagen, Dänemark

Superkilen ist das perfekte Beispiel für einen Erwachsenenspielplatz. Der Park ist in drei verschiedene Bereiche unterteilt: einen roten und einen schwarzen Platz sowie einen grünen Park. Die jeweils einzigartig gestalteten Bereiche beinhalten Freizeiteinrichtungen, Grill- und Picknickplätze, Grünflächen, Hundeparks sowie Sportanlagen und Fahrradwege. Der Park ist durch seine Schaukeln aus dem Irak, Bänke aus Brasilien, Schachtabdeckungen aus Sansibar, Brunnen aus Marokko und das wie ein Kraken aussehende Klettergerüst aus Japan besonders vielfältig. Dieser Ort hat einfach für jeden etwas!

MountMitte – Berlin, Deutschland

Für alle, die Klettern einfach lieben: Im MountMitte seid ihr richtig! Im Herzen von Berlin gibt es einen riesigen Hochseilgarten mit drei verschiedenen Ebenen. Dich erwarten dort sechs verschiedene Kurse, neunzig herausfordernde Hindernisse und ein herrlicher Blick auf die Stadt, insofern du nicht unter Höhenangst leidest. Klettern ist nicht dein Ding? Das macht überhaupt nichts. Im MountMitte kannst du auch Beachvolleyball spielen, dich vom leckeren Essen überzeugen lassen oder dir einfach an der hawaiianisch angehauchten Strandbar einen Drink gönnen.

Tiger and Turtle – Magic Mountain, Duisburg, Deutschland

Dieses Prachtstück wurde von den deutschen Künstlern Heike Mutter und Ulrich Genth entworfen und ähnelt einer Achterbahn ohne die Wägen. Die 21 Meter hohe begehbare Skulptur liegt auf einem Hügel in Duisburg und verwöhnt ihre Besucher mit einem herrlichen Blick auf die Umgebung. Die Besucher können um jede Uhrzeit den Weg entlangspazieren, laufen oder klettern. Nachts ist es durch die LED-Lichter ein besonderes Highlight, weshalb du dir diesen Abenteuerspielplatz auf keinen Fall entgehen lassen solltest.

City Museum – St. Louis, MO, USA

Das Museum, das über 600.000 Quadratmeter umfasst, ist ein Fantasyland für Erwachsene und Kinder. Es besteht weitgehend aus umfunktionierten architektonischen und industriellen Objekten, die die Besucher dazu aufrufen, sie zu berühren, auf ihnen zu klettern und mit ihnen zu spielen. Das City Museum enthält eine zehnstöckige Rutsche, künstliche Höhlen, ein Riesenrad und zwei Flugzeuge. Freitag- und samstagabends öffnet die atmosphärische Bar, dann ist der Einlass nur für Erwachsene möglich.

Jeju Love Land – Jeju, South Korea

Dieser Ort kann nun wirklich als Abenteuerspielplatz für Erwachsene beschrieben werden. 2004 wurde dieser Vergnügungspark mit der Idee eröffnet, die traditionellen Tabus rund um Sex zu brechen und die natürliche Schönheit der Sexualität zu feiern. Der Park enthält 140 Skulpturen, die verschiedene sexuelle Positionen darstellen, sowie erotische Videoinstallationen und andere Kunstwerke und ist ausschließlich für Erwachsene bestimmt. Besonders beliebt ist dieser Park bei Pärchen, die ihre Flitterwochen genießen wollen.

In deiner Nähe befindet sich ein Abenteuerspielplatz? Verschwende keine Zeit und lass deinem inneren Kind freien Lauf! Entspanne dich dort, knüpfe neue Kontakte und feiere die Tatsache, dass wir für immer jung sind und bleiben! 

Grün denken und Grün handeln

Stell dir vor, dein Büro klingt wie eine tropische Oase. Und sieht auch noch so aus! Das Trommeln auf der Tastatur hört sich an wie leichte Regentropfen auf blätterbedecktem Boden. Das unerbittliche nervige Bürotelefon könnte mit einem seltenen tropischen Vogel verglichen werden, der versucht einen Partner zu locken. Der gurgelnde Wasserkocher könnte an einen riesigen Wasserfall erinnern, der in einen natürlichen, frischen Bach fließt. Aber wem wollen wir hier eigentlich was vormachen? Es wäre wahrscheinlicher, dass die NASA Leben auf dem Mars findet, als an den zwanzig öden Arbeitsplätzen, die sich vor deiner Nase befinden.

Zum Glück gibt es ein paar Möglichkeiten, um mehr Natur in deinen Alltag zu bringen. Wie wäre es mit einer dramatischen Flucht im Stil von „Mission Impossible“? Zuerst aus dem Büro, dann aus dem Gebäude, hinunter zur Hafenanlage, wo ein Hochgeschwindigkeits-Motorboot wartet, um dich zu einer abgelegenen Insel zu bringen, auf der du ein isoliertes Leben genießen wirst – frei von Kopierern, Neonbeleuchtung und unangenehmen Küchengesprächen mit Bob aus der Buchhaltung. Ach, das klingt total … unrealistisch.

Die zweite einfache und praktischere Lösung: Bring doch einfach etwas Grünes in dein graues Büro. Eine Studie der Universität Exeter zeigte, dass Arbeitnehmer 15% produktiver waren, wenn sich einige Zimmerpflanzen an ihren Arbeitsplätzen befanden. Es wurde ebenfalls herausgefunden, dass – entgegen des weitverbreiteten Glaubens – eine fade Arbeitsumgebung ohne optische Hingucker tatsächlich kontraproduktiv ist.

Tranquini möchte dir während des Stressbewusstseinsmonats helfen und dir einige Hinweise geben, warum du deinen Arbeitsbereich grüner gestalten solltest! Das kann nicht nur Wunder für die Seele bewirken, sondern auch deine Produktivität verbessern und dich gesund halten! Also, worauf warten wir?

Büropflanzen machen dich produktiver

Pflanzen unmittelbar an deinem Arbeitsplatz hat erwiesenermaßen die Wirkung, dir bei deinen kognitiven Aufgaben zu helfen, sowie deine Konzentration und deinen Fokus zu verbessern. Die Forschung hat gezeigt, dass weniger Fehler gemacht werden und Aufgaben durch die hohe Konzentration schneller erledigt werden. Doch wieso, weshalb, warum? Die verbesserte Konzentration ist auf eine Erhöhung des Sauerstoffgehalts und die Reduktion von Kohlendioxid zurückzuführen.

Pflanzen tun deiner Gesundheit besonders gut

Es ist kaum möglich, gesund das Büro zu verlassen, wenn gerade eine Erkältung umgeht. Es sei denn, du hast ein verdammt gutes Immunsystem. Wenn du aber Pflanzen in deinem Büro hast, wirst du glücklicherweise nicht so oft krank. Das liegt an der Verbesserung der Luftqualität sowie an der Verringerung der Staub- und Bakterienaufnahme. Farben, Möbel, Kunststoffe und Reinigungsmittel produzieren ebenfalls eine Reihe von Giftstoffen, die Pflanzen reduzieren können. Also, wenn du keine Lust hast, dich bei deinen Kollegen anzustecken – grüne deinen Schreibtisch ein wenig auf!

Naturfarben sorgen für gute Laune

Farben wie grün und blau, zwei der häufigsten Farben in der Natur, fördern deinen Fokus und führen zu einem umfassenden und unglaublichen Wohlgefühl! Dein Chef lässt es vermutlich nicht zu, dass du deinen Schreibtisch oder deinen Arbeitsplatz neu streichst, warum also nicht mit ein oder zwei schönen Pflanzen für etwas Farbe sorgen? Souvenirs, Bilder und persönliche Gegenstände haben sich auch bewährt, wenn es darum geht, die Produktivität und das Glücksgefühl zu erhöhen. Also, worauf wartest du? Verwandle deinen Arbeitsplatz in deine persönliche Leinwand!

Büropflanzen reduzieren Lärm

Moderne offene Arbeitsräume sind häufig laute Umgebungen, die ablenken und einem die Konzentration rauben. Wusstest du, dass Pflanzen Umgebungsgeräusche reduzieren können? Um genau zu sein, minimieren sie diese um 5 Dezibel durch Schallabsorption, -umlenkung und -brechung. Bring also eine Büropflanze zur Arbeit – dann brauchst du den Song von Bruno Mars auch nicht ganz so laut aufzudrehen. Oh yeah!

Welche Pflanzen solltest du kaufen?

Da nicht alle Büros gleich sind, ist es notwendig, die richtigen Pflanzen für dein Büro zu wählen. Zum Beispiel sind Grünlilien ideal für Büros, die nicht so viel natürliches Licht bieten, da sie auch im Halbschatten oder Schatten gedeihen können. Ähnlich kann auch Zitronenmelisse mit wenig direktem Sonnenlicht überleben, während sie ebenfalls deine Stimmung verbessert und deinen Arbeitsplatz in eine Wellness-Oase verwandelt. Auch Friedenslilien sind eine gute Option, da sie gut im Schatten verweilen können und bekannt dafür sind, die Raumluftqualität zu verbessern. Wenn das alles nichts ist und die Pflanzen bei dir einfach nicht am Leben bleiben wollen, dann kannst du auf Kaktuspflanzen und Sukkulenten zurückgreifen. Die überleben auch mit sehr wenig Fürsorge.

Du hast nicht die Ressourcen, um in ein weit entferntes tropisches Paradies zu flüchten? Dann mach dich doch auf zur nächsten Gärtnerei und frage nach einer der Pflanzen, die wir oben erwähnt haben. Teile diesen Artikel mit deinem Chef, Kollegen und Freunden. Schon bald wirst du von einer grünen Oase umgeben sein, an einem Tranquini nippen und glücklich sein wie Larry.

Die Playlist für die Arbeit

Offene Arbeitsräume bieten meistens nicht besonders viel Raum für Privatsphäre oder die Möglichkeit, sich zu konzentrieren. Wer kennt es nicht, wenn die Aufmerksamkeit unter dem Fußgängerverkehr im Büro leidet, dem spontanen Vorbeischauen von Kollegen, oder deren Kichern, während sie durch die neuesten Katzen-Memes scrollen. Der einzige Weg, diesen Lärm zu übertönen? Einfach Kopfhörer aufsetzen und den richtigen Song laufen lassen!

Studien haben gezeigt, dass Musik helfen kann, die Produktivität zu steigern und die Stimmung zu verbessern. Aber welche Musik sollte man hören und vor allem wann? Klassische Musik kann zum Beispiel dazu beitragen, die Intelligenz ihrer Zuhörer zu erhöhen – auch bekannt als Mozart-Effekt, während Naturklänge die Konzentration und das Zufriedenheitslevel steigern. Aber manchmal ist Walgesang nicht das Richtige. Besonders nicht nach einem anstrengenden langen Meeting an einem Montagmorgen!

Klar, dass verschiedene Leute verschiedene Beats brauchen und unterschiedliche Tageszeiten auch mal eine andere Art von Playlist erfordern. Deshalb haben wir eine ziemlich gute Anzahl an Playlists zusammengestellt, die dir helfen sollen, durch den Arbeitstag zu kommen. Egal, welche Musik du gerne hörst: Du wirst hier sicher etwas finden, das dir hilft, zu entspannen und deine Produktivität zu verbessern.

Die Morgen-Pendler

Dein Arbeitstag startet nicht im Büro, sondern beginnt schon morgens auf dem Weg in die Arbeit. Während du wie ein Athlet zum Bus oder zum Zug eilst, kann dir diese Playlist helfen, dich geistig auf das vorzubereiten, was dich in der Woche erwartet, oder zumindest die Verrückten, die ebenfalls unterwegs sind, zu ignorieren.

Konzentration gefällig?

Sobald du im Büro angekommen bist, wird es auch schon Zeit, dich zu konzentrieren und deine To Do’s für die Woche zu regeln. Wir denken, dass ein bisschen klassische Musik jetzt genau das Richtige für dich ist, um den gewünschten Effekt zu erzielen: Volle Konzentration!

Das große Meeting

Du hast so gut wie alles erledigt und deine große Präsentation ist bald fertig. Alles, was du jetzt brauchst, ist etwas Musik, die dich in die richtige Stimmung bringt, damit du die Präsentation rocken und die potentiellen Kunden für dich gewinnen kannst.

4. Das Nachmittagstief

Es ist Nachmittag und du könntest jeden Moment einschlafen. Aber es gibt viel zu tun! Was du jetzt brauchst, ist ein Energieschub, um dem Nachmittag den Kampf anzusagen.

5. Gute-Laune-Musik

Endlich ist der Tag fast vorbei, du hast alles erledigt und du fühlst dich verdammt gut, wenn du daran denkst, was du heute geleistet hast. Zum Schluss brauchst du den passenden Sound, um deine gute Laune zu stärken und den Tag perfekt abzurunden.

Wir sind uns ganz sicher: Was auch immer der Tag bringt, ein bisschen Musik kann Wunder wirken und dich positiv, fokussiert und entspannt halten – das und natürlich eine Dose Tranquini. 

Farbenfroh in den Frühling!

Zugegeben, Januar und Februar sind nicht gerade die schönsten Monate des Jahres. Durch das andauernde Grau, die Nässe und Kälte sowie den Mangel an Sonnenlicht fühlen wir uns müde, kraftlos, ausgebrannt. Wie gut, dass die Tage wieder länger werden und sich langsam, aber sicher der Frühling ankündigt. Gerade zu dieser Jahreszeit fühlen wir uns verjüngt. Die Sonne lässt sich wieder häufiger blicken, Krokusse und Schneeglöckchen blühen, alles wirkt bunter und freundlicher und unsere Stimmung steigt.

Gibt es einen besseren Weg als das mit dem farbenfrohen Hindu-Festival Holi, das mittlerweile auf der ganzen Welt gefeiert wird, zu begrüßen? Traditionell wird in Indien mit diesem Fest die Ankunft des Frühlings und der Sieg des Guten über das Böse zelebriert. Das Ereignis bietet aber auch Anlass, gemeinsam zu essen, zu trinken, zu spielen, zu lachen, zu vergessen, zu vergeben und für eine gute Ernte im neuen Jahr zu bitten.

Inspiriert von dem Holi-Charakter, wollen wir euch 5 traditionelle Festivals vorstellen, bei denen Menschen aus aller Welt zusammenkommen, um neue Farbe in die Welt zu bringen.

Holi – Indien & Nepal

Ursprünglich stammt das Hindu-Festival aus Nepal und dem Norden Indiens. Heute finden immer mehr Menschen aus der ganzen Welt Freude an dem bunten Spektakel. Während der Festwoche versammeln sich die Leute auf der Straße, jagen sich gegenseitig, bewerfen sich mit trockenem Farbpulver und machen mit Eimern und Ballons eine riesengroße Wasserschlacht. Das Ergebnis sind bunte Straßen, lachende Menschen und viel Positivität.

Songkran Festival – Thailand

Auch Thailänder feiern mit dem Neujahrsfest – auch als das traditionelle Wasser-Festival bekannt – den Frühling. Dabei spielen Rituale zur körperlichen und spirituellen Reinigung eine zentrale Rolle. Mit Wasser werden Sünden und Unglück des letzten Jahres abgewaschen und nicht selten finden spielerische Wasserkämpfe zwischen den Jüngeren statt.

Der Colour Run – London, England

Die Farben des Holi-Festivals sind auch in London angekommen und verzieren jährlich die Straßen beim Colour-Run. Dabei laufen die Teilnehmer, ganz in weiß gekleidet, eine 5 km lange Strecke und werden währenddessen von Kopf bis Fuß mit Farbe besprüht. Ähnliche Läufe finden auch in anderen Ländern, wie Australien, Süd Afrika und Kanada statt.

Die Orangen-Schlacht – Ivrea, Italien

In der norditalienischen Stadt Ivrea findet alljährlich die größte Essensschlacht Italiens statt. 9 Mannschaften treten gegeneinander an und bewerfen sich mit Orangen. Und das alles, um an die erfolgreiche Verteidigung gegen die Tyrannen des 12. Jahrhunderts zu gedenken. Falls du nicht mit blauen Flecken nach Hause gehen willst, solltest du dir das Ereignis lieber aus sicherer Entfernung ansehen.

La Tomatina – Buñol, Spanien

In der valencianischen Stadt Buñol in Spanien findet jedes Jahr ein lustige Tomantenschlacht statt. Dabei bewerfen sich Bewohner und Besucher der Region eine gute Stunde lang ausschließlich mit Tomaten. Und das solange bis der gesamte Stadtplatz mit roter Tomatensoße bedeckt ist. Danach rücken Feuerwehr und Helfer an, um die Sauerei wieder zu beseitigen. Es scheint großen Spaß zu machen, denn das Festival findet auch außerhalb Spaniens immer mehr Nachahmer.

Also los, schnapp dir einen Overall, geh nach draußen und feiere den Frühling mit viel Farbe, Spaß und Tranquini.

Frühjahrsputz für den Geist

Du schlägst die Augen auf, hörst die Vögel zwitschern, siehst den strahlend blauen Himmel vor dem Fenster. Du beginnst deinen Tag ausgeruht und energiegeladen. Mit einer Tasse duftendem Kaffee in der Hand gehst du in den Garten, siehst die ersten Blumen blühen und spürst die wärmenden Sonnenstrahlen auf deinem Gesicht. Heute einfach mal nichts tun, abschalten und den Frühling genießen?

Falsch gedacht! Denn die Realität sieht anders aus. Statt Vogelgezwitscher weckt dich das Klingeln deines Smartphones und die ungehaltene Stimme deines Chefs. Schon wieder eine wichtige Abgabefrist versäumt? Ein Blick auf dein Smartphone verrät dir, dass du 36 ungelesene WhatsApp-Nachrichten, vier Facebook-Benachrichtigungen und drei neue Live-Ticker-News hast und dich zudem dein Wecker im Stich gelassen hat. Du springst aus dem Bett, rutschst schmerzhaft auf den Legosteinen deiner Kinder aus und suchst schimpfend diesen Bericht von letzter Woche. Wo steckt der nur?

Für viele bietet der Frühling eine tolle Gelegenheit, um die Wohnung wieder auf Vordermann zu bringen, frische Luft in die vier Wände zu lassen und alten Krempel auszumisten . Frühling steht immer für einen Neuanfang. Wie wäre es also mal mit einem Frühjahrsputz für deinen Geist? Tranquini zeigt dir mit diesen fünf Tipps, wie du alten Stress hinter dir lässt, und das Frühjahr positiv und in aller Frische gestaltest. 

Beginne mit deinem Zuhause

Es ist erwiesen, dass uns Unordnung Energie raubt. Denn sie schafft Unruhe und die visuelle Belastung mindert unsere Konzentration. Beginne mit deinem Schlafzimmer und räume alles beiseite, was einen erholsamen Schlaf stören könnte. Spüle ab, ordne Regale und Schränke, wasche deine Wäsche. Ein aufgeräumtes Zuhause fördert einen aufgeräumten Geist.

Putze deinen Kühlschrank

Auch wir Menschen halten auf eine Art und Weise Winterschlaf, denn um uns vor der Kälte zu schützen horten wir instinktiv fetthaltige Lebensmittel. Studien zeigen, dass wir uns bei einem überfüllten Kühlschrank viel häufiger zu Naschereien verleiten lassen, als wenn er aufgeräumt ist. Das Frühjahr bietet dir eine tolle Gelegenheit, all die ungesunden und abgelaufenen Lebensmittel aus deinem Kühlschrank zu verbannen und sie mit frischen Produkten zu ersetzten. Desto gesünder du dich ernährst, desto fitter und positiver wirst du dich fühlen.

Räume deinen Arbeitsplatz auf

Sieht dein Schreibtisch auch aus wie ein Meer aus unorganisierten Papieren, leeren Kaffetassen, Büroklammern und Post-Its? Dann wird es Zeit für eine Veränderung, denn ein unordentliches Büro wirkt sich negativ auf deine Arbeitsleistung aus . Nutze doch deine nächste Mittagspause und schaffe Ordnung und Sauberkeit auf deinem Schreibtisch. Du wirst sehen, in kürzester Zeit, arbeitest du wieder auf Hochtouren.

Ordne dein digitales Leben

In unserer modernen Welt sind wir rund um die Uhr vernetzt. Wir kleben mit Augen und Ohren an unseren Computern, Smartphones, Tablets und Fernseher. Dieser nicht enden wollende Informationsfluss behindert unsere Kreativität und führt zu Überlastung und Stress. Mache es dir zur Gewohnheit, ein paar Stunden am Tag alle Bildschirme auszuschalten und deinem Gehirn ein wenig Ruhe zu gönnen.

Verbringe viel Zeit im Freien

Frühling ist in der Luft. Geh raus. Sei aktiv. Geh laufen, radeln, mit guten Freunden wandern, oder nimm an einem Outdoor Yoga Kurs teil. Solche Aktivitäten im Freien werden dir helfen wieder frische Energie zu tanken, überflüssige Pfunde abzunehmen und den alten Stress der kalten Jahreszeit hinter dir zu lassen.

Worauf wartest du noch? Lass die Sonne rein, genieße den Duft von Frühling, schnappe dir einen Tranquini – und entspanne!!!